Zertifikate

KBBZ Neunkirchen erhält den Saarländischen Bildungspreis

Am 25.10.2017 erhielt das Kaufmännische Berufsbildungszentrum (KBBZ) als einer von fünf Preisträgern von der Vereinigung der Saarländischen Unternehmensverbände e. V. (VSU) im feierlichen Rahmen des Saarländischen Unternehmertages im Festsaal des Saarbrücker Schlosses den mit insgesamt 15.000,00 € dotierten „Bildungspreis der Saarländischen Wirtschaft“. Mit dem Preisgeld, das von der Stiftung ME Saar zur Verfügung gestellt wurde, sollen zukünftige Projekte und Aktivitäten gezielt unterstützt werden, die die beruflichen Perspektiven junger Menschen fördern. Der Preis wurde in dieser Form bereits zum zweiten Mal an verschiedene Preisträger verliehen.

„Ein Scheck von 3.000,00 € ist eine außerordentlich erfreuliche Bestätigung für unsere Arbeit, die wir immer an den Bedürfnissen unserer Schüler ausrichten. Dass gerade unser Konzept der Förderung ökonomischer Kompetenzen, die sowohl im Rahmen des Lehrplans als auch darüber hinaus viele engagierte Lehrer leisten, derartig honoriert wurde, freut mich ganz besonders!“, sagte der Schulleiter Heiko Staub. Konkret geht es bei der Förderung um die so genannten JUNIOR-Projekte: Dabei gründen die Schüler des KBBZ im Rahmen des studienvorbereitenden Seminarfachs ihr eigenes Unternehmen, das ausschließlich von den kreativen Ideen der jungen Menschen lebt und es erlaubt, hautnah wirtschaftliche Fertigkeiten und Kenntnisse zu erlernen. So setzen die Schüler in zahlreichen individuellen Situationen Entscheidungen um, die sich aus unternehmerischem Denken und Handeln ergeben. „Uns ist es wichtig, dass stets der Zusammenhang sowie die Verbindung zu den beruflichen Profilfächern (Betriebswirtschaftslehre einschließlich Rechnungswesen, Gesundheit und Pädagogik/Psychologie) gewährleistet ist“, resümiert auch der Abteilungsleiter des beruflichen Oberstufengymnasiums, Hans-Werner Backes, zufrieden. Seit vielen Jahren ist es am KBBZ Neunkirchen möglich, die Allgemeine Hochschulreife zu erlangen, mit der jedes Studienfach an jeder Universität studiert werden kann.

 

 

 

 

KBBZ Neunkirchen ist zertifizierter Partner für den Europäischen Computerführerschein

Am Kaufmännischen Berufsbildungszentrum (KBBZ) Neunkirchen besteht seit 2016 eine Partnerschaft mit der Dienstleistungsgesellschaft für Informatik (DLGI), wodurch alle Schüler der Schule, aber auch Schüler anderer Schulen, dort den Europäischen Computerführerschein (ECDL) absolvieren können. Das in 148 Ländern anerkannte Zertifikat bescheinigt den Teilnehmern hohe digitale Kompetenzen, wie sie in Schule, Beruf und Studium zunehmend erforderlich sind.

Beim Absolvieren des „Führerscheins“ im Rahmen eines Online-Tests kann aus verschiedenen Modulen (von reinem Basiswissen bis hin zu spezifischen Anwendungen) gewählt werden, womit den individuellen Fähigkeiten der Anwender Rechnung getragen wird. Unter dem folgenden Link finden Sie eine Übersicht über die einzelnen Zertifikatstypen und die dazugehörigen Module: ECDL_Module

In jedem Fall sind 4 Module verbindlich, nämlich allgemeine sowie Online-Grundlagen, Textverarbeitung und Tabellenkalkulation. ECDL-Prüfungs-bevollmächtigte und Ansprechpartner für Rückfragen sind Thomas Lück und Jörn Brodkorb.

 

KBBZ Neukirchen ist Teilnehmer am Erasmus+ Programm

Im Sommer 2016 und 2017 haben mehrere Englischlehrinnen des KBBZ an einem Mobilitätsprojekt im Rahmen des Erasmus+ Programms für Schulpersonal teilgenommen. Die Fortbildungen haben in England, Irland und Malta stattgefunden. Ziel des Erasmus+ Programms ist die Verbesserung der Unterrichtsqualität durch Unterstützung der beruflichen Entwicklung von Lehrkräften. Dadurch soll auch die Entwicklung der Schule durch Verbesserung der Grundkompetenzen und Querschnittskompetenzen, der Mehrsprachigkeit und interkulturellen Kenntnissen sowie der digitalen Kompetenzen vorangetrieben werden.